geschichte 90ai

Eugen Lacroix 300h

Eugen Lacroix (1886–1964) war ein Badener Gastronom, der Anfang der 20er Jahre nach Frankfurt am Main zog. Seine Neugier nach kulinarischen Genüssen ließ ihn auf die Idee kommen, besondere Spezialitäten, die in der Küche mit viel Aufwand verbunden waren, bereits fix und fertig vorzukochen, so dass es Profis wie Hobbyköche leichter hätten, ihre Gäste zu begeistern.

Ausgezeichnete Karriere

1921 gründete er dazu einen kleinen Betrieb, der anfangs getrüffelte Gänse­leberpasteten herstellte. Andere Köstlichkeiten folgten und schon vier Jahre später war seine Idee zu einem internationalen Delikatessen-Unternehmen mit 350 Mitarbeitern angewachsen. Als einziger Deutscher in der „Academie Culinaire de France" erhielt er für seine Leistung das Bundesverdienstkreuz und die Ehrenplakette der Stadt Frankfurt. Ein Idealbild kulinarischen Schaf­fens, das Lacroix bis heute anleitet und als führende Marke im Feinkost­segment fest etabliert hat.

 

                   

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.